Wildwest am Amtsgericht

Es ist unglaublich, was ein sehr bewanderter Kollege und meine Wenigkeit heute an einem Brandenburger Amtsgericht erleben mussten oder durften:
 
Eine Richterin, die wohl nicht damit gerechnet hat, dass es Strafverteidiger gibt, die schon Montagmorgen tatsächlich Strafverteidigung betreiben wollen.
 
Bereits in der ersten Befragung meines Kollegen wurde diesem fortwährend ins Wort gefallen und ihm mitgeteilt, dass all seine Fragen schon gestellt wurden. Selbst nach dem mein werter Kollege seine Fragen umformulierte, wurde er weiterhin unterbrochen, bis die Richterin ihm androhte, ihm das Fragerecht zu entziehen! Selbstverständlich haben wir der Richterin klargemacht, dass wir für derartige, den Rechtsstaat missachtende Maßnahmen immer gerne zu haben sind.
 
Nachdem die nette Richterin dann das Fragerecht tatsächlich entzog, versuchten die Richterin und die Sitzungsvertretung der Staatsanwaltschaft es abermals, um auch mich noch mundtot zu machen. Zu diesem Zeitpunkt war aber auch ich mittlerweile in Montagsstimmung, woraufhin der Richterin und der Staatsanwaltschaft deutlich gemacht wurde, dass ich nunmehr keine Lust mehr auf Rodeo habe.
 

Das ist aber längst nicht alles!

Sicherlich kann man sich mal vertun, selbst bei grundlegenden Verfahrensvorschriften, aber die geladenen Zeugen gar nicht und wenn, dann völlig fehlerhaft zu belehren, dürfte sich selbst ein Referendar nur dann erlauben, wenn er kein Interesse mehr am Bestehen des 2. Staatsexamens hat.
ABER, ABER, ABER: Noch lange nicht genug:
Nachdem die beiden vermeintlichen „Opfer“ gehört wurden, welche sich im Übrigen durchweg widersprochen haben, kamen nun die Entlastungszeugen zu Wort (immerhin).
Unabhängig davon, dass diese schnell abgefertigt werden sollten – was wir selbstverständlich verhindert haben – fragte die Richterin, nachdem der erste Entlastungszeuge gehört wurde, ob es noch weitere Anträge gäbe.
Die Überraschung auf Verteidigerseite war groß.
Die Richterin selbst hatte och zwei weitere Zeugen geladen, welche sie nunmehr wohl vergessen hat, befragen zu wollen. Nach einem liebenswürdigen Hinweis der Verteidigung rang sich die Richterin dann aber doch noch dazu durch, die von ihr geladenen Zeugen noch hereinzurufen.

Das war`s schon?

Natürlich nicht!

Die liebe Frau Richterin fragte abermals, ob es noch Anträge gäbe (sie wollte nun aber wirklich Feierabend machen).

Die Verteidigung wies daraufhin, dass die polizeiliche Ermittlungsakte noch weitere Entlastungszeugen enthält, welche gar nicht erst geladen worden sind. Gutmütig, wie die Richterin sich schon das gesamte Verfahren über zeigte, nahm sie die drei weiteren Zeugen auf und verzichtete sogar auf einen förmlichen Beweisantrag (das hätte ja noch länger gedauert…).

Abschließend gab sie meinem Mandanten noch den Tipp, dass er dafür Sorge tragen solle, dass die Zeugen, welche ja seine Kumpels wären, in einer Woche dann auch zum Termin erscheinen sollen.

Fazit

So einen Tag muss man erstmal verdauen, bis einem klar wird, dass es tatsächlich passiert ist und dass es wirklich Richter gibt, denen die StPO und das Grundgesetz einfach nur Dornen in den Augen sind.

Ob dieses Verfahren um eine Berufung oder Revision herumkommt, steht in den Sternen. Vielleicht hat die gute Frau Richterin nächsten Montag ja einen besseren Tag.


Kontaktdaten Rechtsanwalt und Strafverteidiger Göde:

  • Telefon: 0331 235 335 92
  • E-Mail: info@anwaltskanzlei-potsdam.de
  • Adresse:

Anwaltskanzlei Göde

Jägerallee 28

14469 Potsdam

 

12 Gedanken zu „Wildwest am Amtsgericht“

  1. I have not checked in here for some time because I thought it was getting boring, but the last several posts are good quality so I guess I will add you back to my everyday bloglist. You deserve it my friend 🙂

  2. Pretty section of content. I just stumbled upon your weblog and in accession capital to assert that I acquire actually enjoyed account your blog posts. Anyway I’ll be subscribing to your feeds and even I achievement you access consistently quickly.

  3. Simply desire to say your article is as astounding. The clarity in your post is just great and i can assume you’re an expert on this subject. Fine with your permission let me to grab your feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a million and please continue the gratifying work.

  4. Wonderful paintings! This is the kind of info that are meant to be shared around the web. Shame on the search engines for no longer positioning this submit upper! Come on over and discuss with my website . Thank you =)

  5. Thank you so much for giving everyone an extraordinarily special opportunity to read critical reviews from this site. It’s always very enjoyable and jam-packed with amusement for me and my office colleagues to search your web site a minimum of thrice in a week to see the newest tips you have. And definitely, we are at all times amazed with all the wonderful tactics you give. Selected 1 areas in this post are particularly the finest we have all had.

  6. I have to get across my admiration for your generosity supporting persons who really want assistance with the area. Your very own dedication to getting the message all over has been extraordinarily functional and has in every case enabled ladies like me to reach their endeavors. Your new helpful publication signifies a great deal to me and far more to my colleagues. With thanks; from each one of us.

  7. Wow, fantastic blog layout! How long have you been blogging for? you make blogging look easy. The overall look of your site is magnificent, as well as the content!

  8. Good ¡V I should certainly pronounce, impressed with your website. I had no trouble navigating through all the tabs as well as related information ended up being truly simple to do to access. I recently found what I hoped for before you know it in the least. Quite unusual. Is likely to appreciate it for those who add forums or anything, website theme . a tones way for your customer to communicate. Excellent task..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.